Geräucherte Forellen im Blätterteig

500 g Blätterteig, ausgewallt
4 geräucherte Forellen- oder Felchenfilets
1 Freilandei
fertige Meerrettichsauce (aus dem Glas oder der Tube)
100 ml Rahm, geschlagen
Pfeffer aus der Mühle
1 Zitrone, in Schnitze geteilt
Den Blätterteig in 8 Rechtecke schneiden. Die Fischfilets halbieren und auf die Teigstücke legen . Die Teigränder mit Eiweiss bestreichen und den Teig über die Fischfilets schlagen; aufpassen, dass der Teig nicht zu stark überlappt (nicht mehr als 1/2 cm). Die Teigränder an den beiden Enden mit einer Gabel zusammendrücken. Die Fischpäckchen nach Belieben mit Teigresten garnieren und im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen 20 Minuten backen. Die Meerrettichsauce mit dem Schlagrahm verfeinern und mit Pfeffer abschmecken. Zusammen mit der Zitrone zu den gebackenen Fischfilets im Teig servieren. Dazu: Saisonsalat an einer leichten Joghurtsauce, als Dessert Fruchtsalat.

Tip:
Besonders feinen Blätterteig gibt es in Bäckereien. Einige Bioläden bieten Blätterteig aus biologischem Vollmehl an. Versuchen Sie ihn einmal, es lohnt sich!