Zungenwurst im Teig

500 g Blätterteig, ausgewallt
oder Pastetenteig aus:
300 g Mehl
150 ml Wasser
100 g Butter
1 TL Salz
1 kleines Freilandei, verquirlt

Povencekräuter
Pfeffer aus der Mühle
1 grosse gekochte Zungenwurst (ca. 600 g) oder andere Brühwurst
Senf
1 Freilandei
Den Pastetenteig am Morgen oder am Vortag zubereiten: Das Mehl in eine tiefe Schüssel geben. Das Wasser mit der Butter kurz aufkochen und unter ständigem Rühren zum Mehl giessen. Das Salz und das verquirlte Ei beigeben. Den Teig gut kneten und kühl stellen. Vor der Verarbeitung auswallen und in zwei rechteckige Stücke schneiden. Den Teig mit den Provencekräutern und dem Pfeffer bestreuen.

Die Zungenwurst enthäuten und halbieren. Die Hälften auf je ein Teigstück legen, reichlich mit Senf bestreichen und den Teig einschlagen. Die Teigränder mit Eiweiss bestreichen. Je nach Lust und Laune oder Zeit aus den Teigresten mit Ausstechern Dekorationen machen und mit Eiweiss aufkleben. Den Teig mit Eigelb bestreichen und etwa 25 Minuten auf der zweituntersten Rille des auf 200 Grad vorgeheizten Backofens backen. Bei Blätterteig reichen 20 Minuten Backzeit. Dazu: Saisonsalat an einer leichten Joghurtsauce, als Dessert Fruchtsalat.

Tip:
Kann gut im voraus vorbereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden.