Gebratene Forellen mit Kräutern

4 Forellen, zu  je ca. 200 g
(tiefgekühlte rechtzeitig auftauen!)
Salz oder Fischgewürz
Pfeffer aus der Mühle
1/2  Zitrone, Saft
Mehl
3 EL weiche Butter
1 EL gehackte Kräuter (Thymian, Salbei, Rosmarin, Petersilie), fein gehackt
100 ml Weisswein
1 Zitrone, in Schnitze geschnitten
Butter
Die Forellen mit Haushaltpapier abtrocknen, würzen und mit Zitronensaft beträufeln. Gut im Mehl wenden und mit der Hälfte der weichen Butter einreiben. Die restliche Butter erhitzen, die Forellen auf jeder Seite bei mittlerer Hitze anbraten. Die feingehackten Kräuter darüberstreuen, zudecken und kurz dünsten. Die Forellen aus der Pfanne heben und warm stellen. Den Fond mit dem Weisswein ablöschen, kurz einköcheln lassen und über die Fische giessen. Die Forellen mit den Zitronenschnitzen und etwas flüssiger Butter servieren. Dazu: Reis mit Wildreis oder Salzkartoffeln und Salat.

Variante:
Statt Forellen Felchen nehmen.