Tomatenrisotto

1 EL Olivenöl
1 kleine Zwiebel, gehackt
2 Knoblauchzehen, gepresst
300 g Schinkenwürfelchen
oder
200 g Speckwürfelchen
400 g Tomaten, geschält, gewürfelt
1 rote Peperoni (Paprika) in Streifen geschnitten
1 kleine Zuccheini, klein geschnitten
400 ml Bouillon
300 ml Weisswein
1 TL Salz
Thymian, Rosmarin
Pfeffer aus der Mühle
2 EL Tomatenpüree
300 g Risottoreis
100 g geriebener Sbrinz oder Parmesan
Das Olivenöl erhitzen, Zwiebel, Knoblauch, Schinken- oder Speckwürfelchen und das kleingeschnittene Gemüse beigeben und kurz andünsten. Mit Bouillon und Weisswein ablöschen, würzen, das Tomatenpüree daruntermischen und den Reis einrühren. die Hitze reduzieren und den Reis etwa 20 Minuten quellen lassen. Vor dem Anrichten mit Parmesan bestreuen.

Varianten:

Gemüserisotto Risotto können Sie auch mit anderem Gemüse, z.B. Karotten, Kohlrabi, Blumenkohl, Bohnen, Erbsen, Lauch, Sellerie, machen. Geben Sie anstelle von Pilzen feingeriebene Karotten oder andere Gemüse bei. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Rosinenreis

Anstelle von Gemüse Rosinen und geschälte Mandeln mitdünsten. Zusammen mit indischen Gewürzen (Kardamon, Koriander) gibt dies einen hervorragenden Reis. Noch reicher wird er, wenn Sie ihn mit in Butter gebratenen Bananen servieren.

Tip:

Eine ganz besondere Note können Sie Ihrem Gemüserisotto geben, wenn Sie kurz vor dem Anrichten einen Schuss (2 EL) Pastis oder Pernod beigeben.