Risotto ai funghi

25 g getrocknete Steinpilze
500 ml heisse Hühnerbouillon oder Hefebrühe
500 ml Weisswein
400 g Risottoreis
1 kleine Zwiebel, gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 EL Öl
100 g geriebener Parmesan oder Sbrinz
Die Steinpilze mindestens eine Stunde in Wasser einlegen. Bouillon und Weisswein zusammen erhitzen. Den Reis mit der Zwiebel, dem Knoblauch und den eingeweichten und zerkleinerten Steinpilzen im heissen Öl andünsten. Mit der ganzen Flüssigkeit ablöschen, die Hitze reduzieren den Reis quellen lassen. Vor dem Anrichten den Reibkäse unter den Reis mischen. Dazu: Saisonsalat und Tessiner Merlot

Variante:

Beim echten Risotto - der natürlich noch viel besser schmeckt - wird die Flüssigkeit unter ständigem Rühren nach und nach zugegeben. Um einen solchen Risotto mit Salat in kurzer Zeit auf den Tisch zu zaubern braucht es jedoch unbedingt vier Hände: zwei, die den Risotto rühren und zwei, die unterdessen den Salat zubereiten.